Fernbedienung defekt: Was dann?

23 Okt

Was tun, wenn die Fernbedienung des Fernsehgeräts defekt ist? Diese Frage bewegte die Journalisten der Zeitschrift Reader’s Digest. Sie ließ eine repräsentative Umfrage anfertigen, deren Ergebnis nun feststeht:

Das Fernsehen gehört zu den Lieblingsbeschäftigungen der Deutschen. Was aber tun, wenn die Fernbedienung plötzlich ausfällt: Wird das eingeschaltete Programm dann weitergeschaut, auch wenn es langweilig ist, oder steht man auf, um am Apparat umzuschalten? Nach einer repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Emnid im Auftrag des Magazins Reader’s Digest (November-Ausgabe) entscheiden sich 89 Prozent fürs Aufstehen, um umzuschalten.

Schlussfolgerung: Elf Prozent der Deutschen schauen lieber eine langweilige Fernsehsendung statt sich zu erheben und umzuschalten oder gar, horribile dictu, auszuschalten. So jedenfalls verkündet es die Zeitschrift selbst in ihrer Pressemitteilung. Allerdings: Die Quintessenz des Artikels ist eine ganz andere:

Auch ein anderer Aspekt der Umfrage beweist, dass die Deutschen alles andere als  Bewegungsmuffel sind. So gaben 77 Prozent an, sie würden die Treppe und nicht den Aufzug nehmen, wenn es darum geht, die Höhe zwischen zwei Stockwerken zu überwinden.

Was also möchte Reader’s Digest uns eigentlich sagen? Sind die Deutschen nun zu faul, um selbst den größten Fernsehquatsch zu vermeiden? Oder sind sie in Wahrheit gar keine „Bewegungsmuffel“? Die Antwort kennt nur der Wind …

Presseportal: Reader’s Digest Deutschland – Fernbedienung defekt: Elf Prozent schauen lieber ein langweiliges Programm statt sich zu erheben

Weiterflüstern ...Share on Facebook0Tweet about this on Twitter0Share on Google+0Share on Tumblr0Email this to someonePrint this page

Leave a Reply

Loading Facebook Comments ...

Anti-Medien-Blog

Die journalistische Notfallpraxis im Web von Hektor Haarkötter