Impressum

29 Aug

Der Anti-Medien-Blog ist eine Seite des Fernsehjournalisten und Medienwissenschaftlers Hektor Haarkötter. Weitere Informationen unter
www.haarkoetter.de

Im Medium, nämlich zum Beispiel dem Internet, gegen Medien anschreiben, ist das nicht überhaupt paradox? Ja, das ist es vermutlich. Aber so viel Paradoxie muss aushalten, wer die Mediengesellschaft kritisch reflektieren will. Gegen die Phrasen schrieb vor knapp 100 Jahren der Wiener Schriftsteller und Journalist Karl Kraus an. Heute ist die Phrasendreschmaschine noch nicht eingemottet, doch neben das Gedresche der schreibenden Zunft ist die häufig phrasenhafte Aneinanderstückelung von Bildern, von Soundschnipseln und von sogenannten Multimedia-Gadgets getreten. Der Anti-Medien-Blog will diese Entwicklungen aufgreifen, um der um sich greifenden Resignation gegenüber der Medienwelt ein medienkritisches Antidepressivum zu sein.

Weiterflüstern ...Share on Facebook0Tweet about this on Twitter0Share on Google+0Share on Tumblr0Email this to someonePrint this page

5 Responses

  1. Daniel Benz sagt:

    Sehr geehrter Herr Haarkötter,

    ich finde Ihren Blog gelungen und werde ihn empfehlen. Danke für Ihre Bemühungen!

    Ich möchte Sie lediglich darauf aufmerksam machen, dass „E-Mail“ durchgängig von Ihnen als „Email“ geschrieben wird, was aber etwas vollkommen anderes meint. Ich hoffe, Sie nehmen diesen kleinen und nebensächlichen Hinweis eines Ihnen verbundenen Geistes und im gemeinsamen Interesse an einer gewollten Orthographie an.

    Herzliche Grüße,
    Daniel Benz

  2. Daniel Benz sagt:

    Korrigiere:

    Herzliche und korinthenkackende Grüße! :-)

  3. kos sagt:

    geehrte Damen und Herren,
    was Ihre Medien betrifft,
    da ich aus sozialistischen Zone komme, weis ich, dass Sozialismus ein angeborenen Gendefekt ist- und dementsprechendes „Niveau“ haben auch die Betroffenen und deren Denkweise und Handeln/Medien – peinlich pöbelhaft und legal kriminell. Menschlich umgesetztes Satanismus – Gehirnwäsche, betrügen und lügen.
    Und was hasst Satan mehr als die Kirche, nicht wahr? Es erübrigt sich zu fragen, welcher „Inteligenzler“ sich zu sowas wie „undichte Stelle in Vatikan“ in „Titanic“ herabgelassen hat, ob ihm eigene vollidiotische, arrogante Peinlichkeit nicht dumm vorkommt – denn das tut sie sicher nicht. Denn den /Sozialisten/Kommunisten ist nichts peinlich und dumm – weil wie schon oben gesagt, Komunismus/Sozialismus angeborener Gendefekt ist. Inteligenz, Ethik und Sozialismus/Komunismus sind drei unvereinbarte Attribute. Ein Kommunist/Sozialist ist entweder inteligent – und nicht gut, oder ist er gut und nicht intelligent, oder ist er gut und intelligent – und ist kein Kommunist/Sozialist. Diese 3 Eigenschaften vertragen sich nähmlich nicht. Und dass Vatikan mit Freimaurerloge unterminiert ist – wissen wir doch alle, das ist kein Geheimnis. Mit den Freimaurern wird der Gott schon abrechnen – und die Kirche wird auch sie überleben, wie schon vieles, keine Sorge.

    Mit Gruß K.

  4. Udo Stiehl sagt:

    Hallo Herr Haarkötter,
    Ihr Blog macht mir Freude. Bleiben Sie kritisch. Beste Grüsse

Leave a Reply

Loading Facebook Comments ...

Anti-Medien-Blog

Die journalistische Notfallpraxis im Web von Hektor Haarkötter